DEEN
Sehr geehrter Herr Thomé, auch im Namen meiner Sozien danke ich Ihnen, Frau Sprick, Herrn Claussen und Herrn Lau nochmals sehr für die grandiose Theatervorstellung. Unsere Gäste und wir waren, wie Sie sicherlich selbst bemerkten, schlichtweg begeistert und wir haben in den letzten Tagen nur lobende Reaktionen erhalten. Ich habe mich zudem sehr darüber gefreut, dass Sie im Anschluss noch mit uns gefeiert haben. Wie ich auch Frau Paul schrieb, ist allein betrüblich, dass wir uns für die nächste Veranstaltung etwas anderes ausdenken müssen. — Johannes Beil, Notariat Bergstrasse