Was wäre ein Psychothriller ohne die passenden flirrenden Streicher? Oder ein Dschungel ohne Buschtrommeln?

team +

Jannis Kaffka 
hat Impro-Musik und hidden shakespeare schon kennengelernt, als er noch ganz klein war. Beides hat ihn bis heute nicht mehr losgelassen.Wenn er nicht auf der Bühne improvisiert, unterrichtet er „Performing Music“ an der HS Osnabrück,komponiert für Theaterstücke oder schreibt Songs für diverse Künstler*innen.Er hat am selben Tag Geburtstag, wie John Cage und Freddy Mercury. Zufall?!

Foto-Credit:  Roland Schneider

Franz-Josef Grümmer
Politisches Kabarett mit „Bügelbrett“ (Deutscher Kleinkunstpreis 1987), mit Dieter Hildebrandt („Wippchen“), „Distel“ Berlin. Ensemblemitglied Theaterschiff Hamburg. Komponiert und produziert er für Theater, Film, TV und Hörfunk. Dozent und Liedbegleiter bei der Kabarett-Akademie.

Katie Freudenschuss 
ist Pianistin, Songschreiberin und Sachensagerin aus Hamburg. Seit 2006 begleitet sie hidden shakespeare mit großer Freude mit Klavier, Keyboard und Gesang. Neben ihren Solo-Auftritten spielt sie u.a. mit Lena Meyer-Landrut, Stefan Gwildis, Andrea Bongers, dem Placebotheater, den Schweizer Improvisations-Kollegen des E.I.T und war 2013 in dem improvisierten Wochenrückblick „Durchgedreht“ im ZDF zu sehen.

www.katiefreudenschuss.de

Uwe Job
…einst Schauspieler entwickelt er heute künstlerische Konzepte für Freizeitparks und Pferdeshows, schreibt Biografien und sorgt aus dem Hintergrund für die reibungslosen Abläufe bei hidden shakespeare.
Als Motivator, Disziplinator und Organisator.

Christopher Noodt
Impro ist Jazz für Schauspieler. Für Christopher Noodt das Beste aus beiden Welten. Wo sich Musik und Theater treffen und Genres vermischt werden, fühlt sich der Pianist und Komponist seit jeher zuhause, egal ob am Maxim Gorki Theater oder auf der Kleinkunstbühne, bei den Ohrbooten oder mit Mark Forster. Musik ist und bleibt der eine Moment, den man nicht festhalten kann. So wie Improtheater.

Ralf Schwarz
…brachte die Musik zu hidden shakespeare. Virtuos gespielt und visionär eingesetzt eröffnete er neue Möglichkeiten und Qualitäten.
Selbst den jetzigen Musikerstab brachte er in die Gruppe ein. Nebenbei spielte er mit Größen wie Stefan Gwildis und Ina Müller.
Leider verstarb Ralf im Frühjahr 2011, ist aber im hidden shakespeare-Kosmos stets präsent und verehrt!

Foto-Credit: Christine Schroeder